Twitter (6).jpg

Working Lunch:
Mittelstand trifft Sport  – Informationsaustausch zwischen Politik, Sport und Wirtschaft

28. März 2022 - 01 PM

Am Montag, den 28. März 2022 fand der erste Informationsaustausch zum Thema „Mittelstand trifft Sport“ der Initiative Healthy Lifestyle at Work & Home in München statt.

 

Bei der praktischen Umsetzung der der HLI Initiative auf Ebene der Mitgliedsländer der EU ist Deutschland Pilotland und Bayern dabei einer der Schwerpunkte. Entscheidend für den Erfolg ist dabei die Unterstützung und die Umsetzung von Akteuren vor Ort.

 

Mehr Menschen wieder oder erstmals für den Sport (am besten in Vereinen) und gesünderen Lebensstil begeistern – das ist das erklärte Ziel der HLI Initiative. Wie können Kooperationen zwischen Sportvereinen und mittelständischen Unternehmen für beide Seiten zu Win-Win Situation werden? Bei der HLI Auftaktveranstaltung diskutierten zahlreiche Vertreter aus Landespolitik sowie Sport- und Wirtschaftsverbänden gemeinsam mit der Politik wie man dazu beitragen kann, hier neue Ansätze und Projekte zu entwickeln und zu fördern.

Die Vorschläge reichten dabei von Steuervergünstigungen für Gesundheitsprojekte zwischen Vereinen und Unternehmen bis hin zu Stipendien für junge Menschen, die sich ehrenamtlich im Sport (Übungsleiter) engagieren. Auch die Möglichkeit von Krankenkassen-Rabatten für aktiven Vereinssport wurde diskutiert. Die wertvollen Anregungen der Teilnehmer und die aus dem Treffen gewonnenen Erkenntnisse waren ein wichtiger erster Schritt, um gemeinsam mit Sportvereinen und mittelständischen Unternehmen neue Ideen und Projekte zu entwickeln.

 

SME Mittelstand trifft Sport 1.jpg

Andreas Lorenz, MdL (CSU); Dr. Horst Heitz, Generalsekretär SME Connect; Nils Rack, stellv. Geschäftsführer Bayerischer Tischtennis-Verband; Marcel Dierer, Präsident Bayr. Rollsport und Inline-Verband; Julika Sandt, MdL (FDP); Dr. Peter Bösl, Bayerischer Turnverband; Benno Zierer, MdL (FW); Michael JÄGER, Vizepräsident des Bund der Steuerzahler in Bayern e.V.; Mirko Jablinski, Präsident Deutscher Hundesportverband e.V.; Klaus-Dieter Rommeiß, Bundesvorsitzender Bundesverband der Vereins-, Verbands- und Stiftungsgeschäftsführer BVVGF e.V.